Punta Arenas

Presented by the Front’s most generous community of bloggers

Inicio » Patagonien » Torres del Paine » Punta Arenas

Punta Arenas

Punta Arenas liegt im äußersten Süden des Landes an der Magellanstraße und auf der Brunswick-Halbinsel. Sie streitet sich mit anderen Städten um die Ehre, südlichste Stadt der Welt zu sein, zumindest aber kann sie wohl als südlichste Großstadt der Welt bezeichnet werden.


Weiter nördlich befinden sich Puerto Natales und Río Gallegos (Argentinien), weiter südlich Ushuaia (Argentinien) und Puerto Williams.
Die chilenische Kolonie wurde am 18. Dezember 1848 gegründet, nachdem Port Famine durch eine Militärrevolte zugrunde gegangen war.

Punta Arenas diente zunächst als Strafkolonie, später dann als Freihafen, der durch die Entdeckung von Steinkohle (1872) und die Einführung von Schafen durch Engländer immer wichtiger wurde. Im Jahr 1875 betrug die Einwohnerzahl erst 915, im Jahr 1884 bereits 4000 und es gab in 16 Estancias 40.000 Schafe, 6000 Rinder und 2000 Pferde.

Die Magellanstraße überblickend, war die Stadt Station einer der wichtigsten Handelsstraßen der Erde und so in ihrem Reichtum fast völlig von den Händlern dieser Handelsroute abhängig. Ihren ersten großen Aufschwung hatte sie während des kalifornischen Goldrausches, als sie als Anlaufhafen für die Klipper-Schiffe diente. Nach der Eröffnung des Panamakanals verlor der Hafen seine Bedeutung, jedoch kam gerade rechtzeitig die zweite Aufbruchsstimmung der Stadt, als sie Chiles Zentrum für den Wollhandel wurde.


{ "slotId": "5935165452", "unitType": "responsive", "pubId": "pub-8367890711374043", "resize": "auto" }